Fachveranstaltung
Stefan Bielmeier

Ihr Unternehmen im Spannungsfeld von Politik und Zentralbank

Worauf Sie achten sollten

Mittwoch 16. August 2017

Die Weltpolitik hat sich verändert. Schlagwörter wie Protektionismus, Handelskrieg und Populismus bestimmen die politische Diskussion. Sichtbare Zeichen sind der Brexit und die schwierigen Beziehungen zu wichtigen Handelspartnern. Auf der anderen Seite entwickelt sich das weltweite Wachstum robust, bei moderater Inflation. Somit ist der Handlungsdruck bei den Zentralbanken noch überschaubar und die Finanzmärkte entwickeln sich freundlich. Das Risiko für die Realwirtschaft und die Finanzmärkte liegt in der politischen Entwicklung.

Stefan Bielmeier

Nach Abschluss seines Studiums der Volkswirtschaftslehre begann er 1996 seine Karriere bei der Deutschen Bank AG. Im Juni 2010 trat Stefan Bielmeier in die DZ BANK ein. Er leitet dort den Bereich Research und Volkswirtschaft und ist Chefvolkswirt der DZ BANK. Daneben wirkt Stefan Bielmeier in verschiedenen Gremien mit, darunter in der Arbeitsgruppe der Chefvolkswirte der acht europäischen UNICO-Banken, in der unter seiner Leitung strategische Fragestellungen des Bankensektors sowie volkswirtschaftliche Fragen erörtert werden. Neben den Funktionen in der DZ BANK ist Stefan Bielmeier auch Vorsitzender des Vorstandes der DVFA – Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management e.V., des Berufsverbands der Investment Professionals in Deutschland. Ziel der DVFA und ihrer Mitglieder ist die Pflege des Berufsbildes, die Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen für die Berufsausübung sowie die Förderung des Verständnisses der Öffentlichkeit für den Beruf.